Sonntag, 28. August 2016

Caramel Cashew Cheesecake

Cheesecakes auf Quarkbasis sind in meiner Region sehr verbreitet. Mit Frischkäse sind sie aber noch eher unbekannt. Für meinen gebackenen Cheesecake habe ich Philadelphia verwendet, der bekannterweise eine leicht salzige Note hat, die hervorragend zu den restlichen Zutaten passt: Karamell und Cashewkernen. Aber nun von vorne: Die Basis bildet ein buttriger Knusperboden, der mit etwas Schokolade ummantelt wurde. Darauf gebettet befindet sich eine mit Ahornsirup und Vanille aromatisierte Frischkäsefüllung. Getoppt wird das Ganze von selbstgemachtem und gerösten Cashewkernen.



Was ihr dazu braucht:

Für den Boden:
180g Butterkekse
40g Cashewkerne
90g Butter
1 Prise Salz

Für die Cheesecakefüllung:
900g Doppelrahmfrischkäse (z.B. Philadelphia)
150g Zucker (je nach Geschmack)
6 EL Ahornsirup (je nach Geschmack)
2 Vanilleschoten, ausgekratztes Mark
35g Maizena
3 Eier
1dl Rahm

Für die Karamellsauce:
130g Zucker
25g Butter
80ml Sahne (evtl. mehr, je nach dem wie flüssig man die Sauce haben will)
1-2 EL Ahornsirup

Zusätzlich:
150g Cashewkerne
200g Zartbitterschokolade



Und so wird's gemacht:

1. Eine Springform mit 26cm Durchmesser vorbereiten, indem ihr Boden mit Backpapier ausgelegt und der Rand mit Butter eingefettet wird.

2. Für den Boden Butterkekse und Cashewkerne in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz fein zerstossen (alternativ auf mit dem Zerkleinerer). Die Butter zerlassen und anschliessend mit den Keks-Nuss-Brösel und der Prise Salz vermischen. Den Boden der Springform mit der Masse belegen, gut andrücken und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Den Ofen auf 160 Grad vorheizen und den Boden dann sorgfältig mit einer doppelten Schicht Alufolie abdichten.

3. Für die Füllung Frischkäse, Zucker, Ahornsirup und Vanillemark mit einem Schwingbesen miteinander vermischen. Speisestärke sieben und ebenfalls unterrühren. Die Eier einzeln beifügen. Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Frischkäsemasse heben. Diese Crème anschliessend auf den Keksboden geben und glatt streichen.

4. Nun steht noch das Backen an. Hierfür die Springform in ein tiefes Backblech stellen und dieses ca. 2cm hoch mit Wasser füllen. Den Cheesecake dann im Wasserbad für ca. 60 Minuten backen. Am Rand sollte er etwas fester, in der Mitte aber noch etwas feucht sein, er backt anschliessend noch nach. Den Ofen ausschalten und den Cheesecake für weitere 30 Minuten darin ruhen lassen. Anschliessend herausnehmen, abkühlen lassen und für mindestens 5 Stunden (am besten über Nacht) kühl stellen.

5. Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und temperieren. Auf ein Backpapier geben, verstreichen und den Cheesecake darauf setzen. Mit einem kleinen Spachtel die Seiten des Bodens ebenfalls mit Schokolade einkleiden. Zum Festwerden nochmals in den Kühlschrank stellen.

6. Für die Karamellsauce Zucker in eine grosse Pfanne geben und karamellisieren lassen. Vom Herd nehmen, dann die Butter und anschliessend die Sahne unterrühren. Anschliessend bei mittlerer Hitze ca. 1-2 Minuten köcheln lassen, bis sie dickflüssiger wird. Abkühlen lassen und Ahornsirup beigeben. Sollte die Sauce zu dick geworden sein, einfach im erkalteten Zustand noch etwas Sahne einrühren.

7. Cashewkerne teilweise grob hacken, teilweise ganz lassen. In einer Pfanne anrösten. Nun zunächst die Karamellsauce auf dem Cheesecake verteilen, dann die Nüsse darüber streuen.



Wer Cheesecake mag, sollte diesen unbedingt ausprobieren. Denn Karamell, Cashewkerne und der mit Vanille und Ahornsirup aromatisierte Frischkäse sorgen für eine regelrechte Geschmacksexplosion.

Ich wünsche euch viel Spass beim Nachbacken,

eure Sarah

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen