Sonntag, 28. August 2016

Pfirsich-Nektarinen-Törtchen

Jede Jahreszeit bringt ihre typischen Früchte und Gemüse mit sich. Klar, es gibt in der heutigen Zeit die Möglichkeit, sie das ganze Jahr über zu kaufen und zu konsumieren. Ich mache davon allerdings nicht Gebrauch. Denn wo bleibt denn da die Vorfreude? So freue ich mich jedes Jahr unglaublich auf den Frühling, wo es endlich wieder herrlichen, regionalen Spargel oder Beeren verschiedener Art gibt, auf den Herbst mit den Weintrauben oder Zwetschgen und auf den Sommer wegen dieser beiden hier, den Protagonisten meiner Kreation: Dem Pfirsich und der Nektarine. Mit ihrem süssen, leichten und erfrischenden Aroma schreien sie förmlich nach dieser Jahreszeit. Und da sie nicht nur die herrlichen Früchte, sondern ebenfalls die Wärme im Gepäck hat, bleibt der Ofen kalt. Mein Törtchen besteht aus einem knusprig schokoladigen Butterkeksboden mit Cashewkernen, einer Pfirsich-Nektarinen-Mousse auf Joghurtbasis und einen Pfirsich-Nektarinen-Gelée mit einem Hauch Erdbeere. Herrlich erfrischend, leicht und zart im Geschmack - perfekt um den Sommer in vollen Zügen zu geniessen.



Was ihr dazu braucht:

Für den Boden:
100g Butterkekse
30g Cashewnüsse
75g Zartbitterschokolade
30-40g Butter

Für die Pfirsich-Nektarinen-Mousse:
4 1/2 Blatt Gelatine
100g Pfirsichquark
200g Nature Joghurt
70g Puderzucker
1/2 Vanilleschote, ausgekratztes Mark
1 flacher, weisser Pfirsich
1 Nektarine
150g Rahm

Für das Pfirsich-Nektarinen-Gelée:
1 flacher, weisser Pfirsich
1 Nektarine
1 Erdbeere (für die Farbe und etwas Geschmack)
2 EL Zucker (je nach Geschmack und Süsse der Früchte)
1 Vanilleschote, ausgekratztes mark
1 Blatt Gelatine

Zusätzlich:
1dl Rahm
1/2 Päckchen Sahnesteif
1 Vanilleschote, ausgekratztes Mark
1 Nektarine
etwas Aprikosenmarmelade
ein paar Erdbeeren



Und so geht's:

1. Einen Tortenring (16cm Durchmesser) mit etwas Butter einfetten und mit Backpapier einschlagen.

2. Für den Knusperboden die Butterkekse zu Bröseln verarbeiten. Cashewnüsse grob hacken, in einer Pfanne kurz anrösten und zu den Keksbröseln geben. Schokolade und Butter über einem Wasserbad (nicht zu heiss) schmelzen und mit den Keksbrösel und Nüssen vermischen. Den Boden des Tortenrings nun mit 2/3 dieser Masse bedecken (ca. 0.5 bis 1cm dick) und im Kühlschrank fest werden lassen. Die restlichen 1/3 auf ein Backpapier geben, schön verteilen und ebenfalls in den Kühlschrank stellen. Dieser Teil der Keksmischung wird für die Dekoration des Törtchens wieder gebraucht.

3.  In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Hierfür die Gelatineblätter nach Packungsanleitung einweichen. Den Pfirsich und die Nektarine schälen und in einem Topf mit ganz wenig Wasser erhitzen, weich werden lassen und anschliessend pürieren. Den Pfirsichquark mit dem Nature Joghurt, dem Puderzucker sowie dem Vanillemark vermischen. Ich verwende hierfür lediglich den Schwingbesen, um nicht zu viel Luft einzuschliessen. Das Pfirsich-Nektarinen-Püree ebenfalls beigeben.

4. Sahne steif schlagen und bis zu ihrer Verwendung nochmals kurz in den Kühlschrank stellen. Die Gelatine leicht ausdrücken un in einem Topf bei schwacker Hitze unter Rühren auflösen. Die aufgelöste Gelatine zunächst mit etwa 1-2 EL der Joghurtmasse verrühren, damit sich die Temperatur angleichen kann und Klümpchen vermieden werden. Dann unter die restliche Joghurtmasse mischen. Schliesslich die geschlagene Sahne langsam unterheben.

5. Dieses Pfirsich-Nektarinen-Mousse nun auf den Tortenboden geben und glatt streichen. Für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

6. Für das Pfirsich-Nektarinen-Gelée wiederum, wie unter Punkt 3, ein Püree herstellen. Für die Farbe und eine zusätzliche Geschmacksnote wird noch eine Erdbeere hinzupüriert. Zucker und Vanillemark beigeben und alles zusammwn erhitzen. Gelatine nach Packungsanleitung einweichen, leicht ausdrücken und im warmen Pfirsich-Nektarinen-Püree auflösen. Anschliessend etwas abkühlen lassen.

7. Die Torte aus den Kühlschrank nehmen und das Pfirsich-Nektarinen-Gelée darauf verteilen (ca. 0.5cm dick). Anschliessend nochmals für etwa 3 Stunden kühlen.

8. Für die Dekoration Sahne mit Vanillemark und Sahnesteif steif schlagen, in einen Spritzbeutel geben und je nach Geschmack auf die Torte spritzen. Nektarine schälen und mit einem Kugelausstecher kleine Kügelchen ausstechen. Aprikosenmarmelade kurz erhitzen, die Nektarinenkügelchen damit aprikotieren und gemeinsam mit einigen Erdbeeren auf der Torte verteilen. Schliesslich die beiseite gestellten Schoko-Keksbrösel darüber verteilen.



Ich empfehle euch, möglichst reife Früchte zu kaufen, da diese im Geschmack viel intensiver sind, was die Torte umso köstlicher macht. Anstelle des flachen Pfirsichs könnt ihr übrigens auch die klassischen, runden nehmen, je nach dem was ihr finden könnt. Ich wünsche euch viel Freude beim Ausprobieren,

eure Sarah


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen