Sonntag, 28. August 2016

Schokoladen-Pekannuss-Schnecken

Die Pekannuss ist mein absoluter Liebling unter den Nüssen. Im Geschmack ähnelt sie der Walnuss, sie ist aber weitaus milder und weniger dominant. Am liebsten mag ich sie in Kombination mit Zartbitterschokolade und Ahornsirup. Und so haben diese drei Zutaten den Weg in diese Schnecken gefunden. Sie bestehen aus einem mit Schokoladenstückchen versetzten Hefeteig und einer Pekannussfüllung, die durch etwas Vanille und Ahornsirup ein köstliches Aroma erhält und durch Sahne unglaublich saftig bleibt.



Was ihr dazu braucht:

Für den Hefeteig:
250g Mehl
11g Hefe
1.25dl Milch
50g Butter
35g Vollrohrzucker
1/2 TL Salz
2 EL Nature Joghurt
1-2 handvoll Schokowürfel, backfest (je nach Geschmack)

Für die Füllung:
160g Pekannüsse
1dl Sahne
30g Zucker
3 EL Ahornsirup
1 Vanilleschote, ausgekratztes Mark

Zusätzlich:
Etwas Puderzucker
Etwas Schokolade



Und so geht's:

1. Für den Hefeteig Mehl in eine Schüssel geben. Milch lauwarm erwärmen und in einem kleinen Teil davon die Hefe auflösen. Einen TL des Zuckers dazugeben. Nun in der Mitte des Mehls eine Mulde formen und dieses Hefe-Gemisch hineingiessen. Mit wenig Mehl vermischen und zudecken. Mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort bei ca. 30 Grad 15 Minuten gehen lassen (Vorteig). In der Zwischenzeit die Milch wieder erwärmen und Butter und Zucker darin schmelzen. Wenn sich der Vorteig entwickelt hat, diese Milchmischung sowie Salz und Nature Joghurt hinzugeben. Mit dem Handrührgerät und anschliessend auch noch von Hand zu einem geschmeidigen Tag verarbeiten und anschliessend für 1 Stunde bei wiederum ca. 30 Grad gehen lassen.

2. Für die Füllung Pekannüsse hacken und kurz in einer Pfanne anrösten. Sahne, Zucker, Ahornsirup und Vanillemark mit einem Schwingbesen vermischen. Zum Schluss noch die Nüsse hinzugeben.

3. Nachdem der Hefeteig aufgegangen ist, die Schokowürfel einarbeiten. Anschliessend zu einem Rechteck ausrollen. Füllung gleichmässig darauf verteilen und von der langen Seite her aufrollen. In ca. 2cm dicke Scheiben schneiden und mit der Schnittseite nach oben auf einem Backblech verteilen (ergibt ca. 8 Stück). Nochmals für ca. 30 Minuten aufgehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Schnecken werden anschliessend für 25 Minuten in der Mitte des Ofens gebacken.

4. Für die Glasur kann entweder Puderzucker mit etwas Wasser vermischt oder Schokolade temperiert (am einfachsten durch die Impfmethode, indem 2/3 Schokolade über einem Wasserbad geschmolzen werden, vom Wasserbad nehmen und anschliessend das restliche Drittel darin schmelzen) werden.



Ich präferiere übrigens diejenigen mit Schokoladenglasur, da es mir nie schokoladig genug sein kann. Habt viel Freude beim Nachbacken,

eure Sarah

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen