Sonntag, 28. August 2016

Schokoladengugelhupf mit himbeeriger Cheesecakefüllung

Zartbitterschokolade, weisse Schokolade und Schokoladenganache - es wird schokoladig, und zwar so richtig. Denn dieser Schokoladengugelhupf, der aufgrund seiner Saftigkeit einem Brownie sehr nahe kommt, beinhaltet nicht nur feinste Zartbitterschokolade, sondern auch eine extraportion Kakao. Doch damit nicht genug: In der Mitte befindet sich eine köstliche, himbeerige Cheesecakefüllung, die ihre Süsse durch weisse Schokolade erhält. Getoppt wird das Ganze durch, ja genau, noch mehr Schokolade, nämlich in Form einer dunklen Schokoladengananche. Die leichte Cheesecakefüllung und die fruchtigen, leicht säuerlichen Himbeeren unterstützen die Mächtigkeit der dunklen Schokolade hervorragend und machen diesen Gugelhupf zu einem Genuss sondergleichen.



Was ihr dazu braucht:

Für den Schokoladengugelhupf
125g Butter
100g Zartbitterschokolade (mindestens 64% Kakaoanteil)
100g Zucker
1 Vanilleschote, ausgekratztes Mark
180ml Milch
1 Ei
125g Mehl
1/2 TL Backpulver
20g Kakao
1 Prise Salz

Für die Cheesecakefüllung:
80g Frischkäse (z.B. Philadelphia)
40g weisse Schokolade
1 Vanilleschote, ausgekratztes Mark
1 Eigelb

Für die Schokoladenganache:
100g Zartbitterschokolade
100g Sahne

Zusätzlich:
Etwas Himbeeren (nach Gutdünken)
Etwas weisse Schokolade (für die Deko)



Und so geht's:

1. Eine kleine Gugelhupfform vorbereiten, indem sie gut gefettet und mit Mehl ausgestäubt wird. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. Für den Schokoladengugelhupf Butter und Schokolade über einem Wasserbad (nicht zu heiss) schmelzne, dabei immer mal wieder umrühren. Anschliessend leicht abkühlen lassen.

3. Mehl mit Backpulver, Salz und Kakao vermischen.

4. Zucker mit Vanillemark, Milch und Ei mischen und zur Schokoladenmasse geben. Mit einem Schneebesen alles gut miteinander verrühren. Nun die trockenen Zutaten dazusieben, ganz sanft unterheben und nur solange rühren (abermals mit dem Schwingbesen), bis eine homogene Masse entstanden ist.

5. Für die Cheesecakefüllung die weisse Schokolade über einem Wasserbad (nicht zu heiss) schmelzen und etwas abkühlen lassen. Frischkäse mit Eigelb und Vanillemark verrühren, am besten ebenfalls wieder mit dem Schwingbesen. Schlisslich noch die weisse Schokolade hinzugeben und cremig vermengen.

6. Die Hälfte des Schokoladenteiges in die Gugelhupfform füllen. Die Hälfte der Cheesecakemasse darauf geben und zwar so, dass möglichst nichts an den Rand und das mittige "Rohr" gelangt. Nun die Himbeeren nebeneinander leicht in die Cheesecakemasse drücken und mit der zweiten Hälfte der Cheesecakemasse bedecken. Anschliessend die zweite Hälfte des Schokoladenteiges darüber verteilen. Damit keine Luftlöcher miteingeschlossen werden, wird die Form dann etwas angehoben und auf die Arbeitsfläche fallen gelassen. Die Oberfläche bei Bedarf glatt streichen.

7. Den Gugelhupf für ca. 35-40 Minuten in der Mitte des Ofens backen. Vollständig auskühlen lassen und anschliessend aus der Form stürzen. Die Füllung schmeckt kühl am besten, deswegen den Gugelhupf wenn möglich in den Kühlschrank stellen.

8. Für die Schokoladenganache die Schokolade grob hacken. Sahne aufkochen, über die Schokolade giessen, etwas warten und dann gleichmässig verrühren. Ganz leicht abkühlen. Über den Kuchen giessen und nach Belieben mit grob geraspelter, weisser Schokolade verzieren.



Ihr mögt Schokolade genau so gerne wie ich? Dann werdet ihr diesen Gugelhupf lieben. Ich empfehle euch, Schokolade in guter Qualität und mit einem möglichst hohen Kakaoanteil zu verwenden. Es lohnt sich, der Kuchen schmeckt dann wirklich intensiv nach Schokolade und ist auch nicht zu süss. Ich wünsche euch viel Freude beim Ausprobieren,

Eure Sarah





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen