Sonntag, 28. August 2016

Würziger Rosenkuchen mit Schokolade und Pekannüssen

Hefeteig, Schokolade, Pekannuss, Korinthen und Zimt - was auf den ersten Blick vielleicht etwas ungewöhnlich klingt, schmeckt auf den Zweiten aber umso besser. Und so ist dieser würzige Rosenkuchen eines meinen liebsten, süssen Hefegebäcke. Den Hefeteig habe ich hierfür mit etwas Vanille und Zimt gewürzt und anstatt weissen, raffinierten Zucker habe ich die Sorte "Jacutinga" verwendet. Diese brasilianische Zuckerart stammt aus kontrolliert biologischem Anbau und besticht durch ihren karamelligen Geschmack und ihre braune Farbe. Die Füllung besteht aus Nutella, Pekannüssen, Zimt und Vanille und weil man ja nie genug Schokolade haben kann, gibt's noch etwas mehr gehackte Schokolade on top. Korinthen sorgen für die nötige Frische und Fruchtigkeit.



Was ihr dazu braucht:

Für den Hefeteig:
250g Mehl
11g Hefe
1.25dl Milch
50g Butter
50g Zucker (Jacutinga, alternativ Vollrohrzucker)
1/2 TL Salz
2 EL Nature Joghurt
1 TL Zimt
1 Vanilleschote, ausgekratztes Mark

Für die Füllung:
200g Nutella (1 kleines Glas)
150g Pekannüsse
1 handvoll Korinthen
50g Zartbitterschokolade
1 TL Zimt
1/2 Vanilleschote, ausgekratztes Mark



Und so geht's:

1. Für den Hefeteig Mehl in eine Schüssel geben. Milch lauwarm erwärmen und in einem kleinen Teil davon die Hefe auflösen. Einen TL des Zuckers dazugeben. Nun in der Mitte des Mehls eine Mulde formen und dieses Hefe-Milch Gemisch hineingiessen. Mit wenig Mehl vermischen und zudecken. Mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort bei ca. 30 Grad 15 Minuten gehen lassen (Vorteig). In der Zwischenzeit die Milch wieder erwärmen und Butter, Zucker, sowie Zimt und Vanillemark einrühren. Wenn sich der Vorteig entwickelt hat, diese Milchmischung sowie das Salz und das Nature Joghurt beifügen. Mit dem Handrührgerät und ebenfalls von Hand zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und anschliessend für 1 Stunde bei wiederum ca. 30 Grad gehen lassen.

2. Für die Füllung Pekannüsse hacken und in einer Pfanne kurz anrösten. Schokolade grob hacken und Nutella mit den Gewürzen vermischen.

3. Den Hefeteig nach seiner Gehzeit zu einem Rechteck auswallen. Zunächst Nutella daraufstreichen, anschliessend die Pekannüsse, die Schokolade und die Korinthen darüber verstreuen. Je nach Geschmack kann die Menge der Korinthen auch erhöht werden.

4. Das Rechteck dann von der langen Seite her aufrollen und Scheiben von ca. 3-4cm Durchmesser schneiden. Diese werden, mit der Schnittfläche nach oben, in einer mit Backpapier ausgelegten und mit Butter eingefetteten Springform (18cm Durchmesser) angerichtet, dazu braucht es 7 Scheiben. Sollten welche übrig bleiben, können diese in einer bebutterten und bemehlten Muffinform angerichtet werden. Anschliessend mit einem Tuch abdecken und nochmals für ca. 30 Minuten gehen lassen.

5. In der Zwischenzeit den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheiten und den Kuchen für ca. 20-25 Minuten backen (die Backzeit variiert je nach Dicke der geschnittenen Scheiben).

6. Der Rosenkuchen kann vor dem Servieren nach Belieben mit Puderzucker oder etwas Kakao betäubt werden. Wers ganz schokoladig mag, kann in noch mit einer zusätzlichen Portion geschmolzener und temperierter Schokolade besprenkeln.




Hört sich unglaublich lecker an, nicht wahr? Probiert's doch einfach aus, ihr werdet begeistert sein. Viel Spass dabei,

eure Sarah

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen