Dienstag, 28. März 2017

Kokos-Limetten-Törtchen mit Ricotta und Erdbeeren (glutenfrei)

Wer meine Blogposts regelmässig liest, der weiss, dass ich ihn liebe. Die Rede ist vom Frühling. Die wärmeren Temperturen und die herrliche Sonne - ein Traum. Neben Himbeeren kommen auch Erdbeeren endlich wieder in die Geschäfte. Zugegeben, Erdbeeren mag ich ja sogar noch etwas lieber als Himbeeren. Verständlich also, dass ich aus den ersten qualitativ hochwertigen gleich etwas kreieren musste.



Vor einiger Zeit hat meinen Mama in einer Zeitschrift etwas über die Kombination von Kokosnuss und Limette gelesen - das müsse ich unbedingt auch einmal ausprobieren. Nun ihr Wunsch ist mir Befehl. Was ich daraus gemacht habe? Ein Kokos-Limetten-Törtchen mit Ricotta und Erdbeeren, das an Saftigkeit fast nicht zu übertreffen ist. Der Grund dafür ist Ricotta. Zusätzlich befinden sich Limettenschale und -saft, Kokosraspeln und Mandeln darin. Das Mehl habe ich dieses Mal übrigens weggelassen, wodurch diese Kreation eine glutenfreie Köstlichkeit darstellt. In der Konsistenz ist dieser Kuchen so etwas zwischen einem Kuchen und einem Cheesecake - schwer in Worte zu fassen, im Geschmack aber schlicht und einfach himmlisch. Ach so, das Topping hätte ich beinahe vergessen. Es besteht aus einem Erdbeer-Limetten-Curd, einer leichten Kokoscrème sowie frischen Beeren.



Was ihr dazu braucht:

(Für einen Kuchen von 20cm Durchmesser)

Für den Kokos-Limetten-Kuchen:
90g weiche Butter
190g Zucker
1 Vanilleschote, ausgekratztes Mark
2 Limetten, abgeriebene Schale und Saft von einer halben davon
3 Eier, Zimmertemperatur
225g Ricotta, Zimmertemperatur
110g Kokosraspeln
110g gemahlene Mandeln (ohne Schale)
25g Mandelblättchen

Für den Erdbeer-Limetten-Curd:
220g Erdbeerpüree
1 Limette, abgeriebene Schale und Saft von einer halben davon
1 Vanilleschote, ausgekratztes Mark
ca. 80g Zucker (nach Geschmack)
2 Eigelb
1 TL Maisstärke

Für die Kokoscrème:
150g Crème Double
2 EL Puderzucker
1 Limette, abgeriebene Schale
3 EL Kokosraspeln
2dl Sahne
1/2-1 Päcklein Sahnesteif

Zusätzlich:
Frische Beeren (z.B. Erdbeeren und Himbeeren)



Und so geht's:

1. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und eine Springform mit 20cm Durchmesser mit Backpapier auskleiden und gut ausbuttern. Ca. die Hälfte der Mandelblättchen in die Form geben, so dass der Rand damit bedeckt sind (kleben am Butter).

2. Für den Kokos-Limetten-Kuchen Butter mit 145g des Zuckers und Vanillemark aufschlagen, bis die Masse deutlich heller ist. Limettenschale hinzugeben und kurz untermischen. Die Eier trennen und die Eigelbe einzeln unter die Buttermischung rühren.

3. Ricotta, Kokosraspeln und gemahlene Mandeln unterrühren. Eiweiss steif schlagen und dabei die restlichen 45g des Zuckers einrieseln lassen. Den Eischnee ganz langsam und sorgfältig unterheben.

4. Den Teig in die vorbereitete Form geben und mit den restlichen Mandelblättchen bestreuen. Für ca. 30-35 Minuten in der Mitte des Ofens backen. Nach 30 Minuten die Stäbchenprobe machen. Wenn noch etwas kleben bleibt, noch weitere 5 Minuten backen und abermals die Stäbchenprobe machen. Es sollte nichts mehr am Stäbchen kleben, er sollte aber auch nicht zu lange im Ofen bleiben.

5. Für den Erdbeer-Limetten-Curd Erdbeeren in einen Topf geben, erwärmen und pürieren. Limettensaft, Limettenschale, Zucker und Vanillemark hinzugeben. Eigelb mit Maisstärke und evtl. etwas Wasser verrühren. Die Erdbeermasse ganz langsam zum Eigelb giessen (damit das Eigelb nicht stockt), anschliessend alles zusammen zurück in den Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen und etwas eindicken lassen. Ca. 2/3 des Curds noch warm auf dem Kuchen verteilen, das restliche Drittel wird zu den einzelnen Kuchenstücken dazu serviert.

6. Für die Kokoscrème Crème Double mit Puderzucker und Limettenschale kurz aufschlagen. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und vorsichtig unter die Crème Double-Masse heben. Zum Schluss noch die Kokosraspel unterheben. Die Crème in einen Spritzbeutel geben und je nach Lust und Laune auf dem Kuchen verteilen. Mit frischen Beeren (ich habe Erdbeeren und Himbeeren genommen) dekorieren.



Die Geschmackskombination von Kokosnuss, Limette und Erdbeere ist schlicht und einfach genial. Die leicht säuerliche, aber doch liebliche Limette passt hervorragend zur Kokosnuss, die Erdbeeren sorgen für eine herrlich fruchtige Note und die Kokoscrème verleiht dem Kuchen noch etwas Cremigkeit, obwohl der Kuchen an und für sich schon saftig genug wäre. Hach ich bin verliebt. Ich wünsche euch viel Spass beim Nachbacken,

eure Sarah



 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen