Samstag, 11. März 2017

Schoko-Mango-Schnecken mit Kokosnuss

Eine Zutat, mit der ich bislang noch nie gebacken habe, ist die Mango. Ich mag sie sehr gerne als Snack zwischendurch und auch im Fruchtsalat hat sie bei mir ihren festen Platz. Als ich mir überlegt habe, mit welchen Zutaten ich sie kombinieren könnte, sind mir sofort zwei eingefallen: Zartbitterschokolade und Kokosnuss. Verpackt habe ich das Ganze in einen köstlichen Hefeteig.



Der Hefeteig kommt dieses Mal aber mit zwei besonderen Extras daher. Zum einen habe ich die Milch durch Kokosmilch ersetzt, um ihm so einen leichten exotischen Kokosnuss-Geschmack zu verleihen. Zum anderen bekommt er durch etwas Kardamom noch ein würziges Aroma. Die Füllung hat es in sich: ein selbstgekochter Schokoladenpudding aus feinster Zartbitterschokolade, frische Mangostückchen sowie Kokosraspel - einfach himmlisch. Und da sie so gut schmeckt, ist sie auch in grossem Ausmass vorhanden.



Was ihr dazu braucht:

(für ca. 10 Schnecken)

Für den Hefeteig:
275-300g Mehl
14g Hefe
etwas Wasser
60g Zucker
1/4 TL Kardamom
1 Vanilleschote, ausgekratztes Mark
1/2 TL Salz
1.25dl Kokosmilch
50g Butter
1 EL Nature Joghurt

Für den Schokoladenpudding:
2.5dl Milch
1 Vanilleschote, ausgekratztes Mark
1 Prise Salz
50-60g Zucker (je nach Geschmack)
ca. 15g Maisstärke
1 Ei
60g Zartbitterschokolade, grob gehackt
1/2 TL Kakao

Zusätzlich:
3 EL Kokosraspel
200g Mango, in kleine Stücke geschnitten



Und so geht's:

1. Für den Hefeteig Mehl in eine Schüssel geben. Etwas lauwarmes Wasser in ein kleines Schüsselchen geben und die Hefe darin auflösen. 1 TL des Zuckers dazugeben. Nun in der Mitte des Mehls eine Mulde formen und dieses Hefe-Wasser-Gemisch hineingiessen. Mit wenig Mehl vermischen und bedecken. Mit einem Tuch zudecken und an einem warmen Ort bei 30 Grad 15 Minuten gehen lassen (Vorteig). In der Zwischenzeit die Kokosmilch lauwarm erwärmen und die Butter schmelzen (in einem separaten Topf). Wenn sich der Vorteig entwickelt hat, die Kokosmilch, die geschmolzene Butter sowie Salz, Vanillemark und den restlichen Zucker beifügen. Mit dem Handrührgerät zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Je nach Konsistenz noch einen EL Nature Joghurt hinzufügen. Anschliessend noch einige Minuten mit den Händen kneten. Erneut mit einem Tuch abdecken und für 1 Stunde bei wiederum 30 Grad gehen lassen.

2. Für den Schokoladenpudding Milch mit Vanilleschote, Salz und Zucker erwärmen. In einer Schüssel Ei mit Maisstärke und etwas Wasser verrühren. Nun die erwärmte und aromatisierte Milch esslöffelweise dazugeben (nicht zu schnell, da das Ei ansonsten stocken könnte). Anschliessend zurück auf den Herd stellen und unter ständigem Rühren aufkochen, bis die Masse schön eingedickt ist. Vom Herd nehmen. Nun die gehackte Schokolade sowie den Kakao hinzugeben und umrühren, bis die die Schokolade geschmolzen ist und sich alles schön miteinander verbunden hat. In eine Schüssel füllen und die Oberfläche direkt mit Frischhaltefolie abdecken. Komplett abkühlen lassen.

3. Ein Backblech mit einem Backpapier belegen. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. 

4. Den Hefeteig zu einem Reckteck ausrollen, das etwas dünner als 0.5cm dick ist. Nun den abgekühlten Schokoladenpudding gleichmässig darauf verteilen, ca. 0.5cm dick, wenn etwas übrig bleibt in ein Schälchen füllen, dies kann dann noch zu den Schnecken dazu genossen werden. Die Mangostücke darauf verteilen, genau so wie 2 EL Kokosraspel. Den Teig nun von der langen Seite her aufrollen und ca. 2-3cm dicke Stücke schneiden. Mit der Schnittfläche nach oben auf das Backblech setzen und im vorgeheizten Ofen für ca. 25-30 Minuten backen. Nach 15 Minuten den restlichen Esslöffel Kokosraspeln über die Schnecken verteilen.



Diese Schnecken schmecken schlicht und einfach himmlisch. Die Geschmäcker Schokolade, Mango und Kokosnuss harmonieren vorzüglich miteinander und der fluffige, saftige und leicht würzige Hefeteig macht das Ganze zu einem Genuss sondergleichen. Ich wünsche euch viel Freude beim Ausprobieren,

eure Sarah.

 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen